REFERENZPROJEKT

HEIZUNGSSANIERUNG MIT BHKW-TECHNIK

G

Strom und Wärme aus Eigenproduktion im Hotel König auf Norderney

AUFGABENSTELLUNG

Gerade bei energieintensiven Immobilien wie Hotelbauten bietet sich der Einsatz hoch effizienter BHKW-Technik an, denn durch die Eigenproduktion von Strom und Wärme wird in der Gesamtbilanz rund ein Drittel Primärenergie eingespart.

Der mehrstöckige Gebäudekomplex des Inselhotels König liegt in unmittelbarer Nähe des Nordseestrands von Norderney. Das Hotel hat 51 Zimmer, außerdem sind das Restaurant „Leib & Seele“, die „Bülow Bar“ und die gemütliche Lounge-Bar-Kneipe „Fischerkate“ in dem Ensemble untergebracht. Hotels wie dieses, insbesondere solche gehobenen Standards, sind energieintensive Gewerbebetriebe. Von der Küche über die Bäder in den Zimmern bis hin zur Wellnessoase – an allen Ecken und Enden werden hier Wärme und Strom gebraucht, und die verlangen einen hohen Energieeinsatz. Erschwerend für die Heizungstechnik kommt der über den Tag stark schwankende Wärmebedarf mit deutlichen Spitzen am Morgen und Abend hinzu. Hier darf die Wärmeversorgung zu keinem Zeitpunkt Schwächen zeigen, denn das führt sofort zu negativen Kritiken seitens der Gäste.

Restaurant Leib & Seele
neoTower Inselhotel Koenig

LÖSUNG

Das neue Heizkonzept sollte durch bivalente Wärmeerzeugung mit einem kleinen Blockheizkraftwerk für die Grundlast und Gas-Brennwerttechnik für Spitzenanforderungen erhebliche Einspareffekte ergeben. Eine belastbare Wirtschaftlichkeitsberechnung zeichnete den Weg für die Neuplanung und Ausstattung der Heiztechnik vor. Im Zentrum des neuen Wärmekonzepts steht nun ein kompakter neoTower® 20.0, dass auf möglichst kontinuierlichen Betrieb ausgelegt ist.

Mit einer modulierenden Leistung von 10,7 bis 20 kW elektrisch (29,1 bis 46,2 kW thermisch) bildet das BHKW leistungsmäßig die Mittelklasse im neoTower®-Programm und wird bei der gewählten Dimensionierung praktisch an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr in Betrieb sein. Höhere Wärmeanforderungen werden durch drei kaskadierte wandhängende Gasbrennwertkessel abgedeckt. Der linke dieser Kessel fungiert dabei als Masterkessel. Weitere Komponenten der Heizungsanlage sind zwei Pufferspeicher je 815l und zwei Edelstahlspeicher je 500l für Warmwasser.

FAZIT

Bei der Heizungssanierung des Inselhotels König auf Norderney erwies sich die Investition in ein bivalentes Heizsystem bestehend aus einem neoTower® Blockheizkraftwerk und drei kaskadierten Gas-Brennwertkesseln als besonders vorteilhaft. Eine besondere Herausforderung bestand in der geringen Größe des Heizungsraums. Hier konnten die beiden Hersteller mit den besonders kompakten Abmessungen ihrer leistungsfähigen Geräte punkten.

Planung und Umbau der gesamten Heizungsanlage erfolgten im November 2016 während einer vierwöchigen Betriebsruhe, der Austausch der Kesselanlage mit neoTower® gelang in 12 Werktagen.

.

ÜBERSICHT

Kunde: Inselhotel König Norderney
Einsatzgebiet: Hotel
Ort: Norderney
Blockheizkraftwerk: neoTower® 20.0
Gasart: Erdgas
Nennleistung elektrisch: 20,0 kW
Nennleistung thermisch: 45,8 kW